• Von iris
  • in Blogartikel für das Brautpaar
  • August 1, 2019

Hochzeit in Las Vegas

Glitzer und Glamour zur Hochzeit – welches neu verheiratete Paar möchte das nicht? Ein Ort der Welt steht wie kein anderer für diesen Glamour. Die Rede ist natürlich von Las Vegas im US-Staat Nevada. Die Casino-Metropole befindet sich inmitten einer großen Wüste, in der das Glücksspiel 24 Stunden am Tag auf dem Programm steht. Doch vom Glücksspiel lässt sich nicht sprechen, wenn es um den Bund zwischen zwei Menschen geht. Was ist jedoch für all jene zu beachten, die sich in Vegas das Ja-Wort geben möchten? Gibt es eventuell gar Probleme in Deutschland?

Lockerere Bedingungen, doch diese müssen erfüllt werden

Quelle: Pexels

Die Kurzentschlossenen werden sich freuen, denn eine Hochzeit in Las Vegas ist deutlich einfacher, als es in Deutschland der Fall ist. Nach der Reise über den Strip, der auf dieser Seite beschrieben wird, geht es zum berühmten Stratosphere. Der 350 Meter hohe Turm ist das Gebäude mit der besten Aussicht im ganzen Staat. Mit dieser Vorbereitung fällt es im Anschluss nicht allzu schwer, der oder dem Geliebten das Ja-Wort zu geben. Dennoch müssen die in Las Vegas vergleichsweise lockeren Bedingungen erfüllt werden, um die Hochzeit durchzuführen. Ohne jegliche Dokumente, wie es in vielen bekannten Filmen und Serien scheint, ist es auch in Nevada nicht möglich. Was benötigt man jedoch im Detail, um in Sin City zu heiraten?

1. Eine Heiratsurkunde

Eine Hochzeit wird in Las Vegas nur mit einer gültigen Marriage License durchgeführt. Es handelt sich hierbei, plump gesagt, um die Lizenz zum Heiraten. Diese Erlaubnis muss im sogenannten Marriage Buerau beantragt werden. Um das zu tun, gibt es zwei Optionen zur Auswahl: den persönlichen Antrag oder die Online-Variante. Letztere ist vor allem für Touristen mit begrenzter Zeit vor Ort die bequemere Wahl. Auch wenn es online nur schwer festzustellen ist, gilt die Regelung, dass die Marriage License nur nüchtern beantragt werden kann. Das Dokument besitzt eine Gültigkeit von einem Jahr und kostet 77 US-Dollar.

2. Die beiden Reisepässe

Die Marriage License ist das mit Abstand wichtigste Dokument, ohne welches eine Hochzeit nicht möglich ist. Dennoch sind ebenfalls die beiden Reisepässe vonnöten. Wer sich ohnehin gerade im Urlaub in Vegas befindet, für den sollte diese zusätzliche Hürde kein allzu großes Hindernis darstellen. Im Gegensatz zu Deutschland ist immerhin keine Geburtsurkunde nötig.

3. Mindestens ein Trauzeuge

Nur das anwesende Hochzeitspaar allein reicht in Las Vegas derweil leider nicht. Mindestens eine Person muss vor Ort als Trauzeuge fungieren. Dabei sind allerdings keine großartigen Grenzen gesetzt, sodass zum Beispiel ein Fotograf oder eine völlig fremde Person diese Funktion einnehmen kann.

Die Trauung kann im Anschluss 24 Stunden angefochten und annulliert werden.

Wie steht es um die Anerkennung in Deutschland?

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Pexels

In Deutschland wird die Eheschließung in Las Vegas allgemein anerkannt, sodass hier keinerlei Probleme entstehen sollten. Benötigt wird hierbei in erster Linie die Heiratsurkunde. Von Behörde zu Behörde unterschiedlich muss diese außerdem notariell übersetzt werden. Trotz der Eindeutigkeit des Dokuments reicht dies in Deutschland nicht aus.

Vielmehr sind zwei Dinge unbedingt nötig:

  1. Ein Trauschein
  2. Eine Apostille

Nach der automatischen Registrierung im Clark County Government Center innerhalb von zehn Tagen nach der Hochzeit kann die beglaubigte Kopie des Trauscheins beantragt werden. Das ist ebenso wie die weiteren Schritte bequem online von zu Hause zu erledigen. Diese wird im Anschluss an das Nevada Secretary of State gesendet, um wiederum die Apostille zu bekommen. Ein Schritt folgt hier also auf den anderen.

Sollte man sich also schon wieder in Deutschland aufhalten, kommen die notwendigen Dokumente per Post. Diese werden schließlich hierzulande bei den Behörden eingelöst, um den Antrag auf Nachbeurkundung zu stellen.

Nun sind die Möglichkeiten wirklich grenzenlos, um in Las Vegas zu heiraten. Die traditionelle Art und Weise, sich in der Kapelle das Ja-Wort zu geben, wurde – typisch US-amerikanisch – von Spektakel abgelöst. Mittlerweile ist die Trauung an verrückten Orten wie im Helikopter mitten in der Luft oder im Drive-In-Hochzeitsfenster möglich. Was nicht mehr von dieser Welt klingt, ist in Las Vegas der alltägliche Ablauf. Genau deshalb ist die Stadt für Hochzeiten so beliebt.

Weitere Artikel